Kampagne wird ausgezeichnet



Freude bei wirsindalles. Die Adam Tensta Kampagne “One Copy Song” gewinnt zwei goldene Bleistifte bei den internationalen One Show Awards.

Gestern wurde der One Show Entertainment Award in Los Angeles verliehen. Die Facebook-Kampagne “One Copy Song” rund um Adam Tensta und seinen Song “Pass It On” war in 2 Kategorien nominiert. Branded Application und Music. Die Kampagne gewann in beiden Kategorien und das skandinavische Schöpfer-Trio Keger Rasmus, Morten Halvorsen und Rasmus Wangelin nahmen gleich beide Gold-Bleistifte bei R / GA New York für ihre Adam Tensta Kampagne mit nach Hause.

Die Kampagne bewirbt Adams neue Free-Single “Pass It On”, die nur in einer einzigen digitale Kopie auf Facebook existiert. Nur eine Person zu einem Zeitpunkt hat Zugriff auf den Song und gibt diesen nach dem hören an die nächste Person weiter. Mehr Informationen zur Kampagne “One Copy Song” könnt ihr in dem Artikel “ADAM TENSTA – PASS IT ON” bekommen.

Adam Tensta selbst dazu:

“I always have my eyes open for new and interesting ways to convey the experience of and incidental music. When I was introduced to the idea of ‘One Copy Song’ by Rasmus, I felt the idea directly.
I’ve always been interested in the concept of “exclusivity” and I remember myself how it was when I stood in line to buy my favorite artist’s new single at the recordshop when I was younger. The song Pass It On and the concept around One Copy song (which I wrote with producer Tinitus) presents my listeners to a new way to experience music.”

Zu der Jury gehörten Vertreter von Werbeagenturen und der Unterhaltungsindustrie, wie NBC und der Plattenfirma Interscope Records, bei der unter anderem Künstler wie Dr. Dre, Lady Gaga and Lana Del Rey unter Vertrag stehen.

Morten Halvorsen sagt dazu:

“… very funny that we have had the opportunity to showcase the idea for the heavy names in entertainment and music industry.
Music is something close to our hearts. We are extremely happy.”

Gewinnerfoto v.l.n.r.: Rasmus Wängelin, Rasmus Keger och Morten Halvorsen

About Bjoern

wooozaah.